bookmark_borderZur Bürger-ID

Die Bundesregierung verfolgt die schon vor Jahren breit kritisierte Idee wieder, die Steuernummer zur einheitlichen Identifikationsnummer für Bürger:innen zu machen, allen Bedenken zum Trotz. Leider steht zu befürchten, dass dieses Vorhaben – anders als der nPA – kein Rohrkrepierer wird.

Enthalten sein sollen im verknüpften Register neben Namen und Geburtsdaten mindestens Geschlecht, Meldedaten und Staatsangehörigkeit, verknüpft werden sollen u.a. Melderegister, Ausländerzentralregister, Schuldner- und Anwaltsverzeichnis, und verschiedene sonstige Datenbanken (z.B. Führerscheinbesitzer, Waffenbesitzer, eID-Kartenbesitzer, Wohngeldempfänger, Bafög-Empfänger).

Ein bisschen Lesestoff zum Thema:

bookmark_border75 Jahre nach Hiroshima

Ein paar Tage verspätet zwei Links zum Thema:

  • 75 Jahre nach Hiroshima: Wenn der Atombombenabwurf in Vergessenheit gerät. (Lars Nicolaysen/dpa, Heise.de)
    Hiroshima ist ein Mahnmal gegen Atomwaffen. Doch die Erinnerung an den Atomangriff von 1945 geht zurück, genauso wie die Abrüstungsbemühung.
  • Das neue atomare Wettrüsten (Dagmar Röhrlich, Deutschlandfunk, 6-Teilige Serie, Teil 1)

bookmark_borderMinisteriale Fehlbesetzung

So ähnlich schon auf Twitter gelesen: Es passiert ja nicht oft, dass ich der FDP zustimme, aber manchmal…

Mittlerweile fragt sich ja jeder, was muss Andreas Scheuer noch tun, damit er endlich als Bundesverkehrsminister entlassen wird.

Christian Jung

(Zitiert nach: Kai Clement: Formfehler in StVO – Scheuer gerät stärker unter Druck, tagesschau.de)